Uni-Logo Institut für Informatik

Übungen zu Algorithmen WS 2013/14

Übungsleiter Nils Haldenwang, M.Sc., Nicolas Neubauer, M.Sc.
Tutoren Patrizia Barkey, Sebastian Blum, Joris Clement, Christoph Eichler, Malte Gegner, Matthias Harte, Christian Heiden, Maike Hille, Lukas Kalbertodt, Julian Kniephoff, B.Sc., Nico Marniok, B.Sc., Niels Meyering, B.Sc., Andrea Olberding, B.Sc., Sargini Rasathurai, Lena Scholz, Manuel Schwarz, B.Sc., Kai Standvoß
Übung
Nils Haldenwang: donnerstags, 10:15 - 11:45 Uhr, Raum 31/E06
freitags, 10:15 - 11:45 Uhr, Raum 35/E22
Nicolas Neubauer: donnerstags, 12:30 - 14:00 Uhr, Raum 31/E05
donnerstags, 14:15 - 15:45 Uhr, Raum 31/E06

Erste Übung: 31.10.2012, alle Übungen haben den gleichen Inhalt.
Piazza Piazza ist ein System speziell für Fragen, Antworten und Ankündigungen in Universitäts-Kursen, das wir dieses Semester für Algorithmen einsetzen.
Dort können Fragen zur Vorlesung, Übung, den Aufgaben, dem Ablauf oder sonstigen Dingen gestellt werden, die mit Algorithmen zu tun haben. Die Nutzung ist freiwillig, wird aber sehr empfohlen.
Testatverwaltung Die Web-Applikation zur Verwaltung der Testate findet sich unter https://testate.informatik.uni-osnabrueck.de.
Einf├╝hrungsveranstaltung Die Pr├Ąsentationsfolien der Einf├╝hrungsveranstaltung finden sich hier.
Übungsblätter
DatumNr.ThemaPDFDateien
Links
Dokumentation
Software

AlgoTools:

Windows-Software:

Anleitungen
Leistungsnachweis Als Leistungsnachweis wird generell eine numerisch und ECTS-benotete Modulprüfungsleistung bescheinigt. Grundlage für die Note ist die erfolgreiche Teilnahme an einer Klausur. Zum Bestehen der Klausur müssen mindestens 50% der möglichen Punkte erreicht werden.

Um die Zulassung zu dieser Klausur zu erhalten, ist die erfolgreiche Teilnahme am Übungsbetrieb zur Vorlesung in diesem oder einem der vorhergehenden Semester erforderlich. Als Erfolg gilt hierbei jeweils (pro Aufgabenblatt) 50% der möglichen Punkte bei n-1 der n Übungsblätter.

ECTS-Leistungen müssen nach deutschen Kriterien numerisch benotet werden, die Nummern werden dann nach dem vorgegebenen Schlüssel auf die ECTS-Buchstaben abgebildet.